Die besten Romane

Die besten Romane

Hallo lieber Leser,

wer selbst gern die besten Romane zur Hand nimmt, weiß, welch schönes Leseerlebnis  damit verbunden ist. Das wird wohl auch der Grund dafür sein, dass Romane lesen wieder voll im Trend liegt. Viele der Leser bevorzugen diese Buchgattung noch vor Biografien oder Ratgebern. Das mag wohl auch an der Vielfalt der verschiedenen Romanarten liegen. Denn angefangen von alten Zeitepochen, wie z.B. historische Romane bis hin zu Zukunftsgeschichten, wie Science Fiction Romane, lässt sich ein weites Interessengebiet abdecken. Doch auch in räumliche Gebiete lassen sich die Geschichten aufteilen wie ein klassisch amerikanischer Westernroman im Vergleich mit einem geheimnisvollen englischen Detektivroman.

Für jeden Geschmack gibt es daher die passende Geschichte. Hier auf beste Buchempfehlung.de sind die anerkanntesten Romane aufgelistet und präsentiert. Ausgewählt wurden diese aus Bestsellerlisten sowie Buchrezensionen, Verkaufszahlen und Empfehlungen. Wer auf der Suche nach einer guten Geschichte ist, aber noch nicht spezifisch weiß, welche, der kann sich hier ideal einen Überblick verschaffen. Beim Stöbern möchte ich viel Spaß wünschen.

 

Der Roman

Ein Roman ist eine längere Form der schriftlichen Erzählung. Den Ursprung hat der Roman wohl vom Epos, in dem die ersten Dichter und Denker ihre Werke niedergeschrieben hatten. Die Handlung des Werks spielt von dem Schicksal einer oder mehrerer Personen die mit etwas im Konflikt stehen.  Dabei reißt man in die fremde Welt des Plots ein und kann sich als Zeuge mitnehmen lassen. Bei einem guten Roman besteht auch immer ein Zusammenhang zwischen Thema und Stil, beide sind voneinander abhängig.

Eine wichtige Aufgabe im Roman hat der Erzähler. Durch ihn kann man aus der Sicht der Vogelperspektive das ganze Geschehen miterleben. Ob dieser neutral berichtet oder nicht, hängt individuell vom jeweiligen Roman ab. Eine beliebte Möglichkeit ist zum Beispiel die tagebuchähnliche Erzählung.

 

 

Roman Aufbau

Roman Aufbau

Roman Aufbau

Jeder Roman durchlebt von Anfang bis Ende einen genauen Ablauf verschiedener Phasen. Ausschlaggebend in welcher Phase sich der Roman befindet, lässt sich leicht an der Spannungskurve erkennen. Diese steigt langsam an und geht allmählich in eine höhere Steigung über, bis sie den Spannungshöhepunkt erreicht hat. Ist der Gipfel erreicht geht es mit einer herabfallenden, dennoch langanhaltenden Spannung und Dramatik zur Lösung des Konfliktes. Ein wichtiges Merkmal das in keinem Roman fehlen darf, ist sind Schlüsselereignisse nach jeder Phase.

 

 

 

 

Ein  Roman zeichnet sich durch folgende Phasen aus

 

Eröffnung:

Hier werden umfassende Eckdaten zur Handlung vermittelt. Hauptcharaktere, Zeitepoche und Umgebung werden vorgestellt sowie das eigentliche Thema.

Einleitung:

Die vorherige Eröffnung geht in die Einleitung ziemlich fließend über. Sie bekräftigt noch das Ganze und geht tiefer in die Details der Geschichte ein.

Schlüsselmomente:

Während des Aufbaus der Spannungskurve geschehen immer wieder wichtige Schlüsselmomente die durch eigene kleinere Spannungsgipfel charakterisiert sind.

Höhepunkt:

Der Romanhöhepunkt ist erreicht. Für den Hauptcharakter ist dieser allerdings meist der Tiefpunkt. Der Gipfel der Spannung stellt erstmal eine scheinbare aussichtslose Situation dar und ist der Teil vom Roman, wo sich der Leser die meisten Fragen stellt wie es wohl ausgehen wird.

Dramatik:

Trotz der abfallenden Spannungskurve bleibt eine weitere Handlung bestehen.  Immer wieder zeigt sich eine gewisse Dramatik die die Spannung nur sehr langsam abfallen lässt.

Lösung:

Und so langsam sieht man wieder ein Licht am Ende des Tunnels. Der Konflikt löst sich entweder mit einem guten, schlechten oder offenen Ende.

 

 

Romanklassiker

Was macht einen guten Roman aus

Der erste Griff im Buchladen zu einem guten Roman ist durchaus abhängig vom Titel. Spricht dieser den Leser genügend an? Weckt dieser seine Neugier ausreichend genug? Einer der meistverkauften Romane Eine Geschichte von zwei Staedten* hat das unter anderem seinem Titel zu verdanken, da er beim Leser eine gewisse Neugier auslöst. Ein weiterer spannender Titel trägt das Meisterwerk von Jonas Jonasson mit den Namen Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand*. Mal ehrlich, hier ist schnell das Interesse der potentiellen Leser erweckt.

 

Wie schon im vorherigen Absatz beschrieben ist ein guter Aufbau im Roman entscheidend für seinen Erfolg. Ein weiter wichtiger Aspekt ist das eigentliche Thema. Dieses muss die Neugier in einem wecken und genügend Spannungspotential mit sich bringen. Infolgedessen gibt es natürlich noch einen sympathischen Hauptcharakter, der in einer misslichen Lage steckt.

Natürlich ist neben Titel und Charakter der Schreibstil ein extrem wichtiger Faktor. Dieser muss den Leser förmlich an das Buch gefesselt haben und die Geschichte zum Leben erwecken. Jeder Autor hat seinen persönlichen Stil, der der eigenen Marke ähnelt. Je mehr und abwechslungsreicher der Schriftsteller dabei unsere Sinne beansprucht, desto besser lässt sich dies erreichen. Geschmack, Gerüche, Formen, Farben, Wärme, Kälte und Musik erwecken die richtigen Gefühle und schaffen so im Roman eine ausgezeichnete Atmosphäre. Zu guter Letzt ist die Welt in der die Geschichte spielt natürlich auch ein wichtiges Merkmal für einen guten Romanklassiker. Der Schriftsteller hat hier die Aufgabe den Leser in diese Welt hinein zu bringen. Dafür sind   geografische Beschreibungen wichtig, mit denen jeder etwas anfangen kann. Gut  kann man sich eine mittelalterliche Stadt vorstellen, genau wie eine steile felsige Küste die vor einem weiten Ozean liegt.

 

Warum man Romane lesen solltedie besten Romane aller zeiten

Wer viel liest, weiß welche Pluspunkte das mit sich bringt. Denn das hineinversetzen in eine Romanfigur bringt die eigene soziale Kompetenz erheblich voran. Zudem trainiert sie unsere Phantasie. Der Vorteil zeigt sich in unserer Kreativität wieder. Diese wächst dadurch und lässt sich gerade im Punkt der Problemlösung als guter Schlüssel zu Lösungsfindung einsetzen. Und gerade Menschen mit  guter bildlicher Vorstellungskraft haben eine Menge Spaß dabei, denn in ihrem Kopf läuft gerade ein erstklassiger Film ab. Diese Punkte, kurz zusammengefasst, zeigen welche Vorzüge das Lesen von Geschichten mit sich bringen.

Viel Spaß beim Lesen.

 

 

Hier findest du die besten Romane:

Die besten Romane

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Ein ganzes halbes Jahr
€ 9,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:31 Uhr aktualisiert

Amazon
2 BLACKOUT – Morgen ist es zu spät: Roman
€ 10,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:30 Uhr aktualisiert

Amazon
3 Das Rosie-Projekt (Hochkaräter)
€ 9,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:33 Uhr aktualisiert

Amazon
4 Die Mitternachtsrose: Roman
€ 9,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:38 Uhr aktualisiert

Amazon
5 Verblendung: Die Millennium-Trilogie 1 – Roman
€ 9,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:20 Uhr aktualisiert

Amazon
6 Die Säulen der Erde
€ 12,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:23 Uhr aktualisiert

Amazon
7 Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry: Roman (Hochkaräter)
€ 9,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:33 Uhr aktualisiert

Amazon
8 Ein Mann namens Ove: Roman (Hochkaräter)
€ 9,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:34 Uhr aktualisiert

Amazon
9 Der Schatten des Windes : Roman (Fischer Taschenbibliothek)
€ 13,00 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:31 Uhr aktualisiert

Amazon
10 Die Bücherdiebin. Roman
€ 10,99 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:30 Uhr aktualisiert

Amazon
11 Der kleine Hobbit
€ 9,95 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:24 Uhr aktualisiert

Amazon
12 Das Lied von Eis und Feuer 01: Die Herren von Winterfell
€ 16,00 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:20 Uhr aktualisiert

Amazon
13 Der Alchimist (detebe)
€ 10,00 *

* inkl. MwSt. | am 29.05.2018 um 23:24 Uhr aktualisiert

Amazon